Nächster Gottesdienst mit Pfr. Gilbert Greiner in der Martinskirche Sonn. 20.09. um 10:00 (15. Sonntag nach Trinitatis) http://www.gilbert-greiner.org/gottesdienste/gott-online "Lasst uns beten und Verantwortung tragen in der Welt." GGA
Nächster Gottesdienst mit Pfr. Gilbert Greiner in der Martinskirche Sonn. 20.09. um 10:00 (15. Sonntag nach Trinitatis)http://www.gilbert-greiner.org/gottesdienste/gott-online"Lasst uns beten und Verantwortung tragen  in der Welt." GGA 

Ernte-Bittgottesdienst am 12. Juli 2020

 

Auszug 1 / Glocken - Vorspiel - Lied

https://youtu.be/8D4Xq7PQ1BM

Auszug 2 / Liturgie

https://youtu.be/MG7OMyDwRvw

Auszug 3 / Zwischenspiel / Predigttext

https://youtu.be/WHVdsc506Us

Auszug 4 / Predigt (Teil 1)

https://youtu.be/dQw6alEIhYY

Auszug 5 / Predigt (Teil 2)

https://youtu.be/qjtv0Zgib-c

Auszug 6

Fürbitte u. Vater Unser

https://www.youtube.com/watch?v=lQK8_FL8eng

Auszug 7 / Grosser Gott...

https://youtu.be/q1lin20Y6eE

Auszug 8 / Schlusslied u. Segen

https://youtu.be/QR6v3GJ5vZo

 

 

Gottesdienst an Cantate 2020

Kirche im Grünen

Auszüge

https://youtu.be/mZSRFdpqR-s

https://www.youtube.com/watch?v=axpKkz5GBmc

 

*

*

                           Abendgebet / Balkonsingen der EKD

(>>> 19:30)

 

Glocken läuten

 

https://youtu.be/CNhNUeDqwSw

 

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.

Amen.

 

Wir beten in der Stille
(Gebetsstille)
 
Wir singen verbunden mit Christen überall im Land
(alle gehen auf den Balkon oder treten ans Fenster
 
Lied: Der Mond ist aufgegangen
Johann A. Peter Schulz

https://youtu.be/kcgZNjuXtgg

 

Der Mond ist aufgegangen,
die goldnen Sternlein prangen
am Himmel hell und klar;
der Wald steht schwarz und schweiget,
und aus den Wiesen steiget
der weiße Nebel wunderbar.

 

Wie ist die Welt so stille
und in der Dämmrung Hülle
so traulich und so hold,
als eine stille Kammer,
wo ihr des Tages Jammer
verschlafen und vergessen sollt!

 

Seht ihr den Mond dort stehen?
Er ist nur halb zu sehen,
und ist doch rund und schön!
So sind wohl manche Sachen,
die wir getrost verlachen,
weil unsre Augen sie nicht sehen.

 

Wir stolze Menschenkinder
sind eitel arme Sünder
und wissen gar nicht viel;
wir spinnen Luftgespinste
und suchen viele Künste
und kommen weiter von dem Ziel.

 

Gott, laß dein Heil uns schauen,
auf nichts Vergänglichs trauen,
nicht Eitelkeit uns freun;
laß und einfältig werden
und vor dir hier auf Erden
wie Kinder fromm und fröhlich sein!

 

Wollst endlich sonder Grämen
Aus dieser Welt uns nehmen
Durch einen sanften Tod!
Und, wenn du uns genommen,
Laß uns in Himmel kommen,
Du unser Herr und unser Gott!

 

So legt euch denn ihr Brüder
in Gottes Namen nieder.
Kalt ist der Abendhauch.
Verschon uns, Gott, mit Strafen
und laß uns ruhig schlafen
und unsern kranken Nachbarn auch.

 

oder

https://www.bing.com/videos/search?q=youtube.com+lied%3a+der+mond+ist+aufgegangen&&view=detail&mid=9D1D56DB7A4460E31DB59D1D56DB7A4460E31DB5&&FORM=VDRVRV
 

Einer: Wir beten gemeinsam
 
Vater Unser

Einer oder alle:

 
Luthers Abendsegen
(moderne Version)
 
Ich danke Dir, mein himmlischer Vater,
durch Jesus Christus, Deinen lieben Sohn,
dass Du mich diesen Tag gnädiglich behütet hast,
 
und bitte dich,
du wollest mir "vergeben"
wo ich nicht "geliebt",
wo ich Unrecht getan habe,
 
und mich diese Nacht auch gnädiglich behüten.
 
Denn ich befehle mich,
meinen Leib und Seele
und alles in deine guten Hände.
 
Dein heiliger Engel sei mit mir,
dass der "Zerstörer"
keine Macht an mir/uns finde.
 
Denn Du alleine
bist die "Krone" unseres Lebens.
Amen
 
 
Nachspiel:
"Abendsegen"
Engelbert Humperdinck

Interpr.: Doris Veit (Piano) & Bianca Müller (Flöte)

 

"WIE EIN BAUM...

So lass mich sein.
Meine Q u e l l e  in DIR
Meine Wurzeln in DIR
M e i n e   Ä s t e   u n d   B l ä t t e r
In Deinem Wind…


(nach Psalm 1, 1-3)  

                                                                 GG

Pfarrer

Gilbert GREINER

Kirchstr. 27

89555 Söhnstetten