"Nun wie ein Baum S o l a s s m i c h s e i n. In Dir D u m e i n e Q u e l l e Meine Wurzeln... I n D i r Du mein Wind M e i n e Ä s t e u n d B l ä t t e r… GG
"Nun wie ein BaumS o   l a s s   m i c h   s e i n. In  Dir D u   m e i n e   Q u e l l eMeine Wurzeln...I n   D i rDu mein WindM e i n e   Ä s t e   u n d   B l ä t t e r…  GG 

Diese Seite wird bearbeitet...

 

 

Nicht der Tod ist unser Erlöser,

weil er ein Ende macht.

Unser Erlöser bist Du Herr,

der Du den Anfang gibst.

Von Dir empfangen wir Leben,

wo der Tod regiert, um hier,

wo alles zu Ende geht,

aus der Fülle des Lebens zu wirken.

In Dir kämpft das Leben

gegen den Tod.

Durch uns soll Leben sein,

wo Tod ist,

denn wir sind dein.

 

Ambrosius

 

 

Frères et Sœurs,

Ils ne sont plus. Ils nous ont quittés.

Seuls demeurent les souvenirs,

les bons moments passés ensemble,

les jours comblés de bonheur

tout au long de ces années…

En tant que chrétiens,

nous ne voulons pas garder notre peine

en repensant à ce qui n’est plus,

mais la faire entendre

à Celui qui au-delà

de nos propres possibilités
peut la comprendre.

Il peut nous accompagner dans nos vies
et les remplir de Sa présence.

Il est le Chemin qui nous permet

de continuer, malgré tout !

(Evangile de Jean 14.6)

                                                                    GG

 

 

WIR MENSCHEN SIND WIE BLUMEN...

Wir Menschen sind wie Blumen

Brauchen täglich Wasser und Sonnenschein

Wir brauchen Wasser um nicht auszutrocknen ;

Brauchen Sonnenschein,

Um nicht vor Kälte zu erfrieren.

Die Wärme,

die uns ein jeder Mensch bringen kann,

Ist uns lebenswichtig…

Wir Menschen sind wie Blumen :

Auch wir wollen am Fenster bleiben,

Denn wir brauchen das tägliche Licht,

Um nicht in der Finsternis zu wandeln.

Immer sind wir froh darüber

Wenn wir sehen dürfen

Die Welt und unsere Mitmenschen,

Sei es auch nur durch das Fenster.

Ja, wir Menschen sind wie Blumen :

Auch wir brauchen guten Boden,

Um nicht gering...

Und unwürdig zu bleiben.

Auch der Kreis um uns

Darf nicht zu klein sein,

Ansonsten könnten wir ersticken.

Ja, wie Blumen sind wir,

Denn auch wir wollen dabei sein ;

Nicht in eine Ecke gestellt

Und dort vergessen werden.

Die Stimmen und Schritte der Menschen,

Die um uns Leben,

Wollen wir hören

Und uns daran freuen....

Wie Blumen sind wir,

Denn auch sie wissen

Um das Lachen und das Weinen,

Auch sie spüren die Hand die sie berührt.

Ja... Wir Menschen sind wie Blumen,

Auch wir blühen,

Wenn gekommen ist unsere Zeit.

Wir blühen,

Und das ist auch unser Geschenk

Für Menschen

Die es verstanden haben

Dass ohne Blumengärtner

Kein Blumengarten gedeihen kann.

                                                              GG

 

Pfarrer

Gilbert A. GREINER

Kirchstr. 27

89555 Söhnstetten

 

00 33 6 65 31 33 60

greiner.gilbert@orange.fr